Marko Klein als Stellvertreter wiedergewählt

Er tritt seine zweite Amtszeit bei der Spieser Feuerwehr an

SPIESEN Die Der Löschbezirk Spiesen der Freiwillige Feuerwehr Spiesen-Elversberg wählte vor der am selben Abend noch durchzuführenden Trupp-Mann-Ausbildung Marko Klein zum stellvertretenden Löschbezirksführer im Löschbezirk Spiesen und somit zum Stellvertreter von Löschbezirksführer Jürgen Altmeyer.

Marko Klein stellte sich bereits zum zweiten Mal zur Wahl und wurde auch prompt mit großer Mehrheit der anwesenden Feuerwehrleute wiedergewählt.

Die Wahl war notwendig geworden, weil die Amtszeit des stellvertretenden Löschbezirksführers nach sechs Jahren am 30.06.2019 ausläuft.

Aus der Hand von Bürgermeister Reiner Pirrung, der die Wahlhandlung im Feuerwehrgerätehaus leitete, erhielt Klein die Ernennungsurkunde.

Pirrung dankte Marko Klein für sein bisher gezeigtes Engagement bei der Feuerwehr und wünschte ihm alles Gute für die zweite Amtszeit.

Zuvor hatten die Spieser Wehrleute in einer Schweigeminute ihrem Alterswehrkameraden Erwin Clasen gedacht, der im Alter von 77 Jahren kürzlich verstarb.

Im Anschluss an die Wahl ehrte der Kreisbrandinspekteur Michael Sieslack den Oberlöschmeister Stefan Pawendenat für 25 Jahre Feuerwehrdienst.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de