Malen und dabei Gutes tun!

Wettbewerb für Kinder von drei bis zwölf Jahren

St. Ingbert. St. Ingberter Kinder, die gerne malen, können derzeit an einem Malwettbewerb teilnehmen. Organisiert wird der Wettbewerb von der saarländischen Aktionsgruppe des Kinderhilfswerks Plan International. Plan International ist eine unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe. Mädchen und Jungen sollen weltweit die gleichen Rechte und Chancen haben und ihre Zukunft aktiv gestalten.

„Wir entdecken die Natur –

an Land“

Das Besondere an dem Preisausschreiben ist: für jedes eingesandte Bild spendet die Firma Staedtler an Plan International einen Euro! Mitmachen können alle Kinder zwischen drei und zwölf Jahren. Das diesjährige Motto lautet: „Wir entdecken die Natur – an Land“. Kinder werden zu Entdeckern. Bäume, Wiesen, Tiere – die Natur ist voller Überraschungen. Finde heraus, was sich alles in deinem Garten versteckt. Was blüht auf der Wiese? Was krabbelt im Gebüsch? Einige St. Ingberter Einrichtungen beteiligen sich bereits an der Aktion. Kinder, deren Kita oder Schule nicht am Wettbewerb teilnimmt, oder Kinder, die wegen Corona derzeit zu Hause betreut werden, dürfen natürlich ebenso gerne mitmachen und damit Gutes tun. Sie können ihre gemalten Bilder in der Stadtbücherei St. Ingbert abgeben. Dort steht bis Mitte Juni eine Bilder-Sammel-Box bereit. Ehrenamtliche Mitglieder von Plan International kümmern sich darum, dass die Kunstwerke bei der Firma Staedtler in Nürnberg ankommen und dort einer fachkundigen Jury zur Bewertung vorgelegt werden. Es winken 80 Warenpakete als Preise! Mitmachen lohnt sich also, sowohl für die St. Ingberter Kinder, als auch für Kinder in Peru. Dort wird mit den eingenommenen Spenden nämlich ein Projekt unterstützt, das die Ernährung von Kleinkindern fördert und gleichzeitig umweltfreundliche Geschäftsmodelle entwickelt und Frauen und Mütter ökonomisch stärkt. Am besten sind Bilder im DIN A4-Format geeignet, aber auch andere Größen und Formen sind möglich. Ob Buntstifte, Filzstifte, Wasserfarben, Wachsmalfarben, Fingerfarben, Collagen… alles ist erlaubt. Der Fantasie der Kinder sind keine Grenzen gesetzt. Auf der Vorderseite des Bildes sollte der Vorname des Kindes, sowie das Alter des Kindes stehen. Wer am Wettbewerb teilnehmen möchte, muss sein Bild auf der Rückseite zusätzlich wie folgt kennzeichnen: Name der Erziehungsberechtigten, Erreichbarkeit der Erziehungsberechtigten, Unterschrift der Erziehungsberechtigten. Selbstverständlich dürfen auch Geschwister, Nachbarkinder oder Freunde, die außerhalb von St. Ingbert wohnen, an dem Malwettbewerb teilnehmen. Kinder, die besonders viel Spaß am Malen haben, dürfen auch mehrere Bilder einreichen. Nähere Informationen erteilt Andrea Klemann, E-Mail plan.saarbruecken@gmx.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de