Malen, Blech treiben, Experimentieren

Neue Kurse in der Jugendkunstschule Zweibrücken

ZWEIBRÜCKEN In Kooperation mit der Stadt Zweibrücken bietet die Jugendkunstschule Zweibrücken in der Hofenfelsstraße 53 neue Kurse an.Jahreskurs Bildende Kunst: Zeichnung, Malerei, plastisches Gestalten, einfache Drucktechniken, Buchgestaltung, Wandgestaltung, Performance, Bühnenprojekt, Modellbau im öffentlichen Raum. Es werden im Rahmen des Kurses auch bedeutende Künstler vorgestellt und Ausstellungsbesuche unternommen. Die Kursteilnehmer können jederzeit in den laufenden Kurs einsteigen.

Freitags 15 – 17 Uhr. Der Kurs findet auch in den Schulferien statt. In der Regel wird in zwei Gruppen gearbeitet, sechs – zehn Jahre und ab elf Jahren; Dozenten: Eugen Waßmann, Gabi Wagner, Marina Beyer, Ramona Hewer–Wachs, Christophe Tupinier.Kurs Malwerkstatt – Vorschulkurs: Mit Kindern ab fünf Jahren wird gemalt, gedruckt und gestaltet. Fantasie und Neugier sind gefragt. Der Umgang mit Farben steht im Vordergrund. Es sollen auch experimentelle Materialerfahrungen gemacht werden.

Dienstags, Leitung: Iris Weiß.Kurs Aquarellmalerei: Kinder haben Freude am Vermischen der Farbtöne und am Spiel der Farben. Ihre Fantasie geht bei der Aquarellmalerei auf Reisen. Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Mittwochs, Leitung: Iris Weiß.Ferienkurs Blech-Treiben: Nach Vorlage oder eigener Idee werden kleine Wandbilder oder Objekte aus Blech oder Kupfer hergestellt. Dabei wird der Umgang mit Meißel und Hammer erlernt. Die gefertigten Bilder oder Objekte werden poliert. Es werden die Fähigkeiten des dekorativen Sehens und der eigenen Fantasie entwickelt.

Leitung: Eugen Waßmann.Ferienkurs: Experimentelle Radierung/Drucken: Kaltnadel/Collagrafie: unter Verwendung von Recyclingmaterialien. Bei der Kaltnadelradierung wird direkt mit der Nadel oder einem spitzen Gegenstand in die Druckplatte gearbeitet. Als Druckstock verwenden wir Tetra-Pak, CDs, Rhenalonplatten, Karton, Pralinen,- Keksverpackungen, Tablettenhüllen ... etc. Gearbeitet wird mit Bohrmaschine, Schraubendreher, Schleifpapier und der Kaltnadel.

Collagrafie-Materialdruck: Mit Holzleim, Spachtelmasse werden Reliefs aufgebaut, die sich als Hochdruck,- oder Tiefdruckplatte einfärben lassen. Sand wird mit Holzleim vermischt und auf Platten aufgetragen. Aluminiumfolie, Tesa, Tesa-Krepp können ebenfalls als Collage auf der Platte verwendet werden. Als Grundplatten eignen sich Kunststoffe, Karton oder Tetra-Pak.

Im Lauf der Arbeit wandelt sich das Werkzeug zum Drucken – die Reliefplatte – oft selber zum künstlerischen Objekt.

Alle Techniken können miteinander kombiniert werden. Gedruckt wird mit Tiefdruckfarben auf Wasserbasis. Der Kurs kommt ohne Säure und Lösungsmittel aus.

Dozentin: Gabi Wagner.Ferienkurs: Bildhauerei Sandstein und Ytong: In der kreativen Arbeit mit Sandstein und Ytong erwerben die Teilnehmer handwerkliches Können und ein Gefühl für Proportionen , Gewichtung und Formen.

Leitung: Raymond David, im Atelier des Dozenten, Wattweilerstr. 58 A.

Anmeldung und weitere Infos zu Terminen und Gebühren etc. bei dem Kaufmännischen Leiter der Jugendkunstschule, Jochen Schael, Tel. (06337) 316, E-Mail: jochen.schael@t-online.de, online www.jukuschu-zw.de,red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de