Mahr Gäste im Strandbad

Die erlaubte Besucherzahl am Bostalsee wird erhöht

BOSTALSEE Die zugelassene Besucherzahl im Strandbad Bosen am Bostalsee wird von 1500 auf 2000 erhöht.

Es dürfen sich somit maximal 2000 Gäste gleichzeitig im Strandbad aufhalten. Im Strandbad Gonnesweiler bleibt die zugelassene Anzahl bei 1000.

Weiterhin gelten die Abstands- und Hygienevorschriften in den beiden Strandbädern. In Warte- und Sanitätsbereichen ist eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Einwegmasken gibt es an den Kassen zu kaufen. Auf den Liegewiesen, im Wasser sowie in den Sanitärbereichen und in den Kassenbereichen ist ein Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten.

Die jeweils aktuelle Belegungszahl wird auf die Homepage des Freizeitzentrums übertragen: www.bostalsee.de. Sollten die Bäder vollständig belegt sein, weisen schon Schilder an den Zufahrten zu den Parkplätzen darauf hin. Warmwasser-Duschen und Umkleiden in den Gebäuden bleiben weiterhin geschlossen. Einige Außenduschen und Outdoor-Umkleiden sind vorhanden. Im Strandbad Bosen ist ein zusätzlicher WC-Container aufgestellt.

Die Tageskarte für Kinder ab sechs Jahre und Jugendliche kostet 2 Euro, die Tageskarte für Erwachsene ab 18 Jahre 4 Euro. Die Zehnerkarte kostet 16 Euro beziehungsweise 32 Euro. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de