Männerchor Diefflen in Sutera

Männerchor Diefflen zu Besuch in Sutera/Sizilien

DIEFFLEN Der Männerchor 1874 Diefflen besuchte vom 10.-13.Mai Dillingens Partnerstadt Sutera in Sizilien. Am Vatertagsmorgen flogen wir vom Flughafen Hahn aus nach Comiso/ Sizilien. Sicher gelandet, besuchten wir die nahegelegenen Städte Raguso und Modica. Unsere Reiseleiterin erzählte uns viel Wissenswertes über die Kultur und die Geschichte der beiden Städte, wir ließen es uns natürlich nicht nehmen in der Kathedrale von Modica zu singen. Im Anschluss fuhren wir in unser Hotel nach Mussomeli, einem Nachbarort von Sutera. Am Abend sangen wir auf der „Piazetta Dillingen“, bevor in einer Pizzeria in Sutera der anstrengende Tag zu Ende ging. Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg nach Palermo. Gegründet im 8.Jahrhundert, ist es mit 670.000 Einwohner die größte Stadt Siziliens und fünftgrößte Italiens. Am Vormittag besuchten wir mehrere Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Altstadt von Palermo und die Admiralskirche. Nach einer Stärkung in einer typisch italienischen Trattoria, besuchten wir die Kleinstadt Monreale, die oberhalb von Palermo auf einem Felsvorsprung gelegen ist. Der Dom von Monreale ist das Wahrzeichen dieser Stadt, er gehört seit 2015 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Eine besondere Ehre wurde dem Männerchor Diefflen zuteil, mit der Genehmigung, in diesem herrlichen Prachtbau singen zu dürfen.

Der Samstag sollte etwas gemütlicher werden, wir besuchten die Gegend um Agrigento. Der besondere Höhepunkt war an diesem Tag vor der eindrucksvollen Kulisse des „Tals der Tempel“ zu singen. Ein Besuch im archäologischen Park Valle dei Templi (Tal der Tempel) in Agrigent schloss sich an. 1997 erklärte die UNESCO die archäologischen Stätten von Agrigent zum Weltkulturerbe. Zum Mittagessen besuchten wir ein Restaurant direkt am Strand von San Leone. Das Wetter und der Strand in San Leone waren so schön, dass wir beschlossen unseren Nachmittag am Meer zu verbringen. Am letzten Abend feierten wir gemeinsam mit dem Bürgermeister von Sutera, Giuseppe Grizzanti, und den Einwohnern von Sutera unseren Abschied. Mit einem letzten Lied und dem Austausch von Sutera-Wimpel und einem Bild vom Männerchor 1874 Diefflen, ging der Abend zu Ende.

 

Lieber Erik, du hast dich, was Planung und Organisation dieser Sängerfahrt betrifft, selbst übertroffen, dafür ein herzliches „Dankeschön“. Bedanken möchten wir uns auch bei Bürgermeister Franz-Josef Berg und Calogero D'Angelo, sowie bei allen Sponsoren für Ihre Unterstützung.

 

Unser Leserreporter Michael Keipinger aus Wallerfangen

 

 

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de