„Lysistrata“ von Aristophanes

BEXBACH Die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Bexbach lädt zu ihrem Klassenspiel ein, gezeigt wird „Lysistrata von Aristophanes“ nach der Übersetzung von Erich Fried. Zum Inhalt: Athen, auf der Akropolis, um 410 v.Chr. Die Frauen haben den seit 20 Jahren nahezu ohne Unterbrechung wütenden Bruderkrieg zwischen Athen und den Spartanern gründlich satt – aber was tun? Lysistrata hat die Initiative ergriffen, Frauen aus ganz Hellas zusammengerufen und trägt ihnen einen Plan vor, wie man die kriegssüchtigen Männer kurieren könne: Man müsse ihnen, bis wieder Frieden herrsche, strikt jede Liebe verweigern. Schweren Herzens schwören die Frauen Enthaltsamkeit und begeben sich auf die Akropolis, um sich dort zu verbarrikadieren. Die Aufführungen werden stattfinden am Freitag, 27., um 19.30 Uhr und am Samstag, 28. September, um 19.30 Uhr im Festsaal des großen Hauses. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de