„Love The Waste“

Tafel-Ausstellung gegen Lebensmittelverschwendung

HOMBURG Lebensmittel retten kann ganz einfach sein. Wie, das zeigt die Wanderausstellung „Love The Waste – verteilen statt verschwenden“. 18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jährlich im Müll – dabei wäre der Großteil der Verschwendung vermeidbar. Die Ausstellung ist unterteilt in die Themenbereiche Lebensmittelerzeugung und -verarbeitung, Handel, Außer-Haus-Verpflegung und Privatverbrauch. Sie richtet sich an Erwachsene und Kinder gleichermaßen und gibt leicht umsetzbare Tipps zur Lebensmittelrettung.

„Wir müssen endlich zu einem Umdenken kommen und bewusster mit den Ressourcen unserer Erde umgehen“, sagte der Vorsitzende Roland Best der Tafel Homburg. „Was die Tafeln im Großen tun, dazu kann auch jeder im Kleinen beitragen. Denn jährlich 82 kg verschwendete Lebensmittel pro Person sind einfach viel zu viel. Und wer sich darüber hinaus als Lebensmittelretter engagieren möchte, ist bei uns willkommen, so Best weiter.

„Love The Waste“ wird bis 31. Oktober im Saarpfalz -Gymnasium, Untere Allee 75, zu sehen sein. Die Ausstellung ist zwischen 8 und 15 Uhr zugänglich. Der Eintritt ist frei. In der Wanderausstellung werden dem Betrachter wichtige und leicht umsetzbare Tipps zur Lebensmittelrettung an die Hand gegeben. Konzipiert wurde die Ausstellung von Tafel Deutschland e. V. anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Tafelbewegung. Info: www.tafel.de/love-the-waste red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de