LKW-Anhänger umgekippt

QUIERSCHIED Am Montag, 30. November, gegen 13.45 Uhr, kam es auf der BAB 8, kurz vor der AS Merchweiler, zu einem Alleinunfall eines Lkw mitsamt Anhänger.

Der 49-jährige Fahrzeugführer aus Spiesen-Elversberg befuhr mit dem tonnenschweren Gespann die rechte Fahrspur der BAB 8 in Fahrtrichtung Zweibrücken, als plötzlich, vermutlich auf Grund eines technischen Defekts, das vordere linke Rad des Anhängers blockierte. Hierdurch geriet der Anhänger ins Schlingern und schaukelte sich auf. Dem Fahrer gelang es noch, das Gespann in Richtung des Seitenstreifens zu lenken. Nach einer leichten Kollision mit den Schutzplanken kippte der Anhänger jedoch nach links um, ohne sich hierbei von der Anhängerkupplung der Zugmaschine zu lösen.

Durch den seitlich auf der rechten Fahrspur liegenden Anhänger, welcher mit Betongewichten, einem Betonsilo sowie einem Baucontainer schwer beladen war, wurde die Fahrbahn teilweise blockiert, so dass der Verkehr nur einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen konnte.

Die anschließenden Bergungsarbeiten, die durch die geschädigte Firma in Eigenleistung durchgeführt wurden, zogen sich bis ca. 15.30 Uhr hin.

red./jb

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2021
Alle Rechte vorbehalten.