Litermontbündnis unterwegs

Nalbacher beim Garnisonsbiwak in Mainz

NALBACH Die Légion de Mayence beim großen Zitadellenfestwochenende ein Garnisonsbiwak anno 1814 vor den Toren der Zitadelle Mainz.

Das Litermontbündnis unterstützt diese Veranstaltung mit viel Freude an der Geschichte und detailreich nachempfundener Ausrüstung.

Beim Rückzug der Grande Armee im Herbst 1813 war Mainz die erste Rast auf französischem Boden. Von Mai bis Oktober 1813 diente sie auch als Station der optischen Telegrafenstrecke nach Metz,

Seit Anfang Januar 1814 belagerten russische und preußische Truppen die Festung, bis diese im Mai 1814 schließlich kapitulierte.

Die Besucher des Garnisonsbiwak bekamen einen Einblick in Lagerleben, Drill und Scharmützel zu Beginn des 19. Jahrhunderts – alles stilecht inszeniert in zeitgenössischen Uniformen.

Die Nalbacher waren als Landwehreinheit von 1813 vertreten. Das Feldlager stieß bei den Besuchern auf großes Interesse. Hier konnte man hautnah das Leben der Soldaten und Marketenderinnen zur Napoleonischen Zeit miterleben.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de