Lieder unterm Dach

Musikfestival mit Eckstein, Liedstöckel, Manuel Sattler & Band und uffgeBrassd!

BILDSTOCK Als als Reminiszenz an Peter Balnis, dem ehemaligen GEW-Vorsitzenden. leidenschaftlichen Musiker und Begründer von „Lieder unterm Dach“ findet am 26. August, das Musikfestival „Lieder unter Dach“ im Rechtsschutzsaal statt. Die Veranstalter präsentieren einen ganzen Tag lang in solidarischer Atmosphäre Livemusik in unterschiedlichsten Klangfarben. Los geht es um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung unter den Kastanien vor dem Rechtsschutzsaal statt.

Eckstein

Los geht es um 11 Uhr mit „Eckstein“, die Folkgruppe um Roland Helm und Michael Geib. Seit rund 30 Jahren spielen und singen sie mit Gitarre und Concertina alte Lieder aus dem Saarland, Lothringen und der Pfalz auf Deutsch und in Mundart.

Im Fokus stehen dabei besonders Lieder zum Bergbau und zur Auswanderung nach Amerika. Bei „Lieder unterm Dach“ ist Guido Allgaier an der Gitarre mit dabei.

Liedstöckel

Das Ensemble Liedstöckel tritt um 12 Uhr auf. Liedstöckel ist ein saarländisches Gewächs aus der Folk- und Liedermacherszene und will mit ihren Liedern ähnliches bewirken: das Leben würzen und Köpfe, Herzen und Gliedmaßen in Bewegung bringen – ausgelassen aufmüpfig, ungewohnt alltäglich, deutschfolk weltoffen, utopisch konkret.

Manuel Sattler & Band

In fast akzentfreiem „Saarbrigger Platt“ singt der Liedermacher Manuel Sattler, der um 14 Uhr auftreten wird. Saatler singt über Freiheit, Atommüll, Liebe, kaltes Bier und sonstige bedeutsame Dinge oder Momente im Leben. In Begleitung seiner Band bekommen die Lieder einen Reggae-Touch mit leichter Country-Tendenz.

uffgeBrassd!

Sechs Bläser, zwei Drummer und ein Vokalakrobat, das ist uffgeBrassd!, die um 16 Uhr auftreten werden. Die Band präsentiert eine energiegeladene Mischung aus fettem Gebläse, groovenden Rhythmen und deutschsprachigem Rap – HighEnergyRhythm‘n‘BRASS eben. Als Straßenband haben die neun Lautrer Jungs angefangen, doch längst sind sie auch auf Bühnen und Festivals

anzutreffen. Die Genregrenzen verschwimmen dabei. Old School Rap, Balkan-Pop und Technobrass bringen die Stimmung zum Kochen – „Willkommen im Groovepalast!“

Musik unter Kastanien

Am Abend um 19 Uhr findet dann zum Abschluss im Rahmen der Reihe „Musik unter Kastanien“ ein Konzert mit „one of these nights“ statt. Auch hier ist der Eintritt frei. jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de