Lichtimpressionen zu Ostern

SAARBRÜCKEN Um dem Stillstand im öffentlichen Leben ein Zeichen der Hoffnung entgegenzusetzen, taucht die Friedenskirche in Alt-Saarbrücken ihren Innenraum in ein Farbenspiel. Jeden Abend leuchten die Fenster der alt-katholischen Kirche in einer Farbe entsprechend der katholischen Liturgie und geben damit einen Kontrast zur weißen Außenwand. 

„Auch wenn öffentliche Gottesdienste zurzeit ausgesetzt sind, können wir den Menschen zeigen, dass die Kirche lebt und Ostern stattfindet,“ sagt Pfarrer Thomas Mayer von der alt-katholischen Gemeinde in Alt-Saarbrücken. Deshalb leuchteten schon die ganze Karwoche die Fenster in tiefem Rot. An Gründonnerstag werde der Kirchenraum in blau erscheinen, an Karfreitag dann in tiefem dunkelblau, um dann an Ostern farbenfroh zu erstrahlen. Mit diesen Lichtimpressionen wolle man das Gebäude zum Leben bringen und ein Symbol der Hoffnung und Zuversicht in die Stadtgesellschaft senden.

Des Weiteren sei auch die Friedenskirche zu den üblichen Gottesdienstzeiten für ein privates Gebet und die stille Einkehr geöffnet. Der Altar sei stellvertretend für eine öffentliche Eucharistiefeier mit liturgischen Bildern dekoriert.

An Ostersonntag werde auch die alt-katholische Gemeinde um 12 Uhr in ökumenischer Verbundenheit ihre Glocke läuten und den Sieg des Lebens über den Tod verkünden.

red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de