Lichtfeier mit Friedenslicht

NIEDERWÜRZBACH Das Friedenslicht wurde im November in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem von Pfadfindern entzündet und wird nach einer langen Reise am 3. Adventssonntag von den Niederwürzbacher Pfadfindern im Speyerer Dom abgeholt.

Am Donnerstag, 20. Dezember, findet um 18 Uhr eine Lichtfeier in St. Hubertus in Niederwürzbach statt, die von den Pfadfindern mitgestaltet wird. Musikalisch unterstützt werden sie hier von der Chorgruppe Kunterbunt.

Bei der Lichtfeier wird das Licht als Symbol für Frieden, Hoffnung, Solidarität und Mitgefühl an „alle Menschen guten Willen“ weitergegeben. Wer das Licht empfängt, kann damit selbst zum Lichtträger werden und die Kerzen von Freunden und Bekannten entzünden. So wird an möglichst vielen Orten ein Schimmer des Friedens erfahrbar, auf den die Menschen in der Advents- und Weihnachtszeit besonders hoffen.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de