Lesen alter Handschriften

Die Kreisvolkshochschule bietet wieder einen Kurs an

SAARLOUIS Beim Stöbern im Familiennachlass finden sich oft Schriftstücke, die man heute nur noch schwer oder gar nicht lesen kann. Ein altes Rezeptbuch, alte Ansichtskarten oder Feldpostbriefe sind in der deutschen Schreibschrift oder auch der Sütterlinschrift geschrieben.

Um den Zugang zu der Schrift zu erleichtern, bietet die Kreisvolkshochschule Saarlouis einen Kurs „Lesen alter Handschriften (19. und 1. Hälfte 20. Jahrhundert) für Fortgeschrittene“ an. Der Kurs wendet sich an Teilnehmer, die ihre Kenntnisse im Lesen der Schriften an Hand von Dokumenten des 19. und 20. Jahrhunderts vertiefen wollen, bietet aber auch Anfängern noch die Möglichkeit zum Einstieg.

Es können auch eigene Texte zur Arbeit im Kurs zur Verfügung gestellt werden.

Die Kursleitung hat Helmut Grein. Der Kurs findet montags von 18 bis 19:30 Uhr im Kreisarchiv im Landratsamt in Saarlouis, Eingang Kaiser-Wilhelm-Str. 6 statt und umfasst zwölf Termine. Beginn ist am 19. März, die Kursgebühr beträgt 74 Euro.

Weitere Informationen bei Kursleiter Helmut Grein, Tel. (0157) 72626893 oder E-Mail: greinhej@aol.com.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de