Lerndefizite beseitigen

Kinderhilfe Saar und Kreiskulturzentrum wollen Grundschüler unterstützen

Kreis Merzig-Wadern. Die Corona-Pandemie beeinträchtigt nach wie vor das gesellschaftliche Leben, mit Folgen, die derzeit noch nicht absehbar sind. Vor allem für Schüler ist die derzeitige Situation ein harter Einschnitt. Wichtiger Unterrichtsstoff kann nicht oder kaum vermittelt werden. Grundschüler können von den Spätfolgen besonders betroffen sein. Ihre weitere Entwicklung kann nach Expertenmeinung nachhaltig gestört werden.

Mit einem Projekt, das entstandene Lerndefizite ausgleichen soll, zeigt die Kinderhilfe e.V. Saar nun einen Weg auf, wie der verpasste Lernstoff in nächster Zeit aufgeholt werden kann.

Um dem entgegenzuwirken sucht die Kinderhilfe e.V. Saar gegen Bezahlung Lehrkräfte für ein Nachhilfeprogramm für Grundschülerinnen und Grundschüler in Merzig. Ziel des kostenfreien Angebots ist es, Grundschülern mit cornabedingten Lernrückständen in den jeweiligen Klassen 1 bis 4 zu helfen, Defizite in Deutsch und Mathematik aufzuholen.

Die Förderung findet an zwei Tagen in der Woche nachmittags jeweils zwei Unterrichtsstunden lang statt. Die klassenbezogenen kleinen Gruppen haben nicht mehr als zehn Schüler.

Grundschullehrkräfte, Grundschulreferendare sowie pensionierte Lehrkräfte, die beim Projekt mitarbeiten möchten, können sich an das Kreiskulturzentrum Villa Fuchs wenden. Die Einrichtung koordiniert das Förderprogramm in Zusammenarbeit mit der Kinderhilfe Saar. Es ist für die Zeit bis zu den Sommerferien konzipiert. Ein anschließendes Ferienprogramm ist in Vorbereitung. Es geht darum, dass die Grundschüler im nächsten Schuljahr gut mitarbeiten können.

Nähere Informationen erhalten Interessierte unter Tel. (06861) 93670; info@villa-fuchs.de.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de