Lehramt studieren

Agentur für Arbeit lädt zum Experten-Chat

SAARBRÜCKEN Lehrer übernehmen wichtige Aufgaben für die Gesellschaft: Sie vermitteln Wissen, fungieren als Ansprechpartner für junge Menschen, begleiten diese beim Erwachsenwerden, geben Orientierung und ebnen den Übergang in Studium und Ausbildung.

Das ist fordernd und bedarf Fingerspitzengefühl. Der Lehrerberuf steckt voller Herausforderungen – das reizt offenbar viele junge Menschen, denn die Zahl der Lehramtsstudierenden ist hoch. Knapp 254 000 Studierende, die eine Lehramtsprüfung anstreben, zählte das Statistische Bundesamt im Wintersemester 2019/20 an deutschen Hochschulen. Zehn Jahre zuvor waren es lediglich 210 000.

Doch worum geht es im Studium überhaupt? Nach welchen Kriterien erfolgt die Zulassung für ein Lehramtsstudium? Wie ist ein Lehramtsstudium aufgebaut? Welche Abschlüsse gibt es? Was müssen Interessierte für den Lehrerberuf mitbringen? Und wie sieht es mit den Einstellungschancen für Absolventen aus?

Diese und viele weitere Fragen werden beim nächsten Experten-Chat der Agentur für Arbeit am 25. November beantwortet.

Interessierte loggen sich ab 16 Uhr unter chat.abi.de ein und stellen ihre Fragen direkt im Chatroom. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen vorab per E-Mail an die Redaktion (abi-redaktion@meramo.de) richten und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de