Lebenshilfe sucht Freiwillige

Begleitung von Menschen mit geistiger Behinderung

NEUNKIRCHEN Ob Begleitung beim Stadtbummel oder Hilfe beim Basteln – Wer Menschen mit geistiger Behinderung in seiner Freizeit unterstützen möchte, ist als ehrenamtlicher Helfer bei der Lebenshilfe Neunkirchen willkommen.

Unterstützung beim Backen und Basteln

„Es gibt viele Möglichkeiten, sich einzubringen“, unterstreicht Lebenshilfe-Ressortleiter Jürgen Herrmann. So könnten ehrenamtliche Helfer Menschen mit geistiger Behinderung beim Stadtbummel begleiten oder sie bei kreativen Tätigkeiten wie Basteln und Backen unterstützen.

„Auch bei den Freizeitangeboten der Lebenshilfe können wir Unterstützung gebrauchen“, ergänzt die zuständige Ressortleiterin Sonja Alt. Ehrenamtliche können die Teilnehmer etwa zu den Freizeitangeboten der Lebenshilfe fahren und wieder abholen.

Jährliche Übungsleiter- pauschale möglich

Der Einsatz für die Lebenshilfe Neunkirchen kann unter bestimmten Voraussetzungen mit der Übungsleiterpauschale von 2400 Euro pro Jahr abgegolten werden. Wer wenig Zeit hat, aber die Arbeit mit geistig behinderten Menschen trotzdem unterstützen möchte, kann dies durch seine Mitgliedschaft in der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen tun.

Nähere Informationen erteilt das Team der Lebenshilfe Neunkirchen unter Tel. (06821)98110.red./vw

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.