„Lebens-Hilfe“ läuft weiter

Lebenshilfe unterstützt weiterhin Menschen in Notlagen

SULZBACH-NEUWEILER Auch nachdem die Projektförderung „Lebensmittelversorgung“ der Corona-Soforthilfe der Lebenshilfe Sulzbach-/Fischbachtal ausgelaufen ist, legen die Macher der Aktion nicht die Hände in den Schoß. Der Bedarf an Unterstützung ist da und er ist groß.

Der zweite (Teil)-Lockdown hat viele noch härter getroffen als die Durststrecke im Frühjahr. Aus diesem Grunde wird die Lebenshilfe Sulzbach-/Fischbachtal zusammen mit ihren Kooperationspartnern zumindest im Dezember weiter Lebensmittel, Hygiene- und Bedarfsartikel, Baby- und ­Kinderpflegeprodukte zur Verfügung.

Die „Lebens-Hilfe“ läuft also weiter. In Zusammenarbeit mit der Gemeinwesenarbeit in Dudweiler (GWA), der evangelischen und katholischen Kirche sowie dem Sozialraumbüro vor Ort wird an drei Freitagen im Dezember, am 4., 11. und 18. Dezember, die Aktion in den Räumen der Gemeinwesenarbeit in Dudweiler, Am Markt 115, jeweils in der Zeit von 12 bis 15 Uhr, fortgeführt.

Die finanziellen Mittel für diese Dezemberaktion werden aus den Reihen der Kooperationspartner gestellt.

Die Hoffnung ist, niemanden durchs Netz fallen zu lassen und möglichst unbürokratisch zu helfen.

Da die finanzielle Unterstützung in Form der Förderung durch Aktion Mensch im November ausgelaufen ist, rufen die Sulzbach-/Fischbachtaler nun über den Dezember hinaus wieder um Sachspenden auf. Wie sich bereits im Frühjahr gezeigt hatte, waren sehr viele Menschen aus dem Sozialraum, unter anderem Mitarbeiter der Lebenshilfe, ehrenamtlich Tätige sowie örtliche Institutionen gerne bereit, ihren Beitrag zur Linderung der Not leisten. Und auf diese Bereitschaft setzt die Lebenshilfe Sulzbach-/Fischbachtal nun wieder.

Benötigt werden unverderbliche und ungekühlt haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel. Diese Produkte können in der Verwaltung der Lebenshilfe Sulzbach-/Fischbachtal in Neuweiler, Martin-Luther-Straße 67, zu den üblichen ­Geschäftszeiten abgegeben werden. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de