Lebendige Krippe im Wallfahrtskloster

BLIESKASTEL Bereits zum 14. Mal laden die Franziskaner-Minoriten am 2. Weihnachtsfeiertag um 15 Uhr zur Lebendigen Krippe in das Wallfahrtskloster Blieskastel ein. Und seit Weihnachten 2008, als die kleine Elisabeth Berwanger aus St. Ingbert als lebendiges Jesuskind in der Krippe lag, hat immer ein echtes Baby bei der Krippe mitgespielt.

Und so wird es auch dieses Jahr wieder sein. Messdiener und Kinder von Freunden des Klosters sind seit Ende Oktober mit Fleiß dabei, das von Andrea Weinmann verfasste Krippenspiel unter ihrer Regie einzuüben. Nach dem Krippenspiel mit Weihnachtsliedern und der anschließenden Kindersegnung zieht man in den Klosterhof, wo bereits einige Tiere auf das Christkind warten. Dazu reichen die Patres Glühwein und Gebäck.

Und die Babys, die mitkommen, können sich auch als Jesuskind in der Krippe im aufgebauten Stall fotografieren lassen. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de