Lauterbacher Mundart-Buch

LAUTERBACH Der Vorstand des Heimatkundlichen Vereins Lauterbach hat das Buch „Lauterbacha Mundart – Gewidda, Dunna-Keil“ erarbeitet. Es enthält Kurzgeschichten „vunn dòmòls“, ferner alle Grundregeln der Lauterbacher Mundart, eine Kurzgeschichte des Ortes, der kath. und evang. Kirche, Gedichte aus alter Zeit, viele Fotos von historischen Ereignissen und einen Ausblick in die Zukunft.

Das Besondere ist: Die Kurzgeschichten werden von den Verfassern auf einer CD vorgelesen und so festgehalten, dass die Mundart authentisch zu hören ist.

Das Buch mit insgesamt 120 Seiten eignet sich als Weihnachtsgeschenk für alle Alt- und Neubürger. Es ist im Druck und wird bis Anfang Dezember vorliegen. Zu erhalten ist es über die Vorstandsmitglieder G. Scherschel, Tel. 381, A. Festor, Tel. 332, G. Berndt, Tel. 245, und M. Mühlberger, Tel. 1359. red./tt

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2021
Alle Rechte vorbehalten.