Kurzfilmabend im Kino Achteinhalb

SAARBRÜCKEN Einmal im Jahr, am 21. Dezember, verwandeln sich die unterschiedlichsten Orte in temporäre Kinos. Dort, und auch in vielen „echten“ Kinos, bestimmt dann das kurze Format den Spielplan. Über 20 000 Zuschauer machen sich am kürzesten Tag des Jahres auf den Weg, um in kurzfilmische Welten einzutauchen.

Geboren wurde der Kurzfilmtag 2011 in Frankreich als „Le jour le plus court“. Seit 2012 findet er auch in Deutschland statt und wird von der AG Kurzfilm, dem Bundesverband Deutscher Kurzfilm, koordiniert. Der Kurzfilmtag hat sich inzwischen zu einem international bedeutsamen Kulturereignis entwickelt, an dem mehr als 20 Länder teilnehmen. Aus diesem Anlass zeigt das Team des Saarländischen Filmbüros – im Rahmen der Filmschau Großregion – zusammen mit dem Kino Achteinhalb Kurzfilme aus Belgien, Luxembourg, Frankreich und Deutschland.

Ab 17:30 Uhr und ab 20 Uhr und mit einem Imbiss zwischen den beiden Programmblöcken. Weitere Informationen unter www.filmschau-grossregion.de/event/­kurzfilmabend-mit-­filmgespraechen/.

Zu einigen Filmen kommen die Regisseurinnen und Regisseure ins Kino Achteinhalb. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de