Kurs „Demenzbegleiter“

Ausbildung bei den Maltesern startet am 27. Mai

SAARBRÜCKEN Die Nachfrage nach häuslicher Betreuung durch die Malteser-Demenzdienste hat stark zugenommen. Um auch in Zukunft schnell Unterstützung anbieten zu können, suchen die Malteser neue Helfer und bieten für diese eine Schulung vom 27. Mai bis zum 17. Juni in Saarbrücken an.

Die ausgebildeten Demenzbegleiter betreuen demenziell veränderte Menschen entweder stundenweise zuhause, in der Betreuungsgruppe „Café Malta“ oder im Tanzcafé – Tanzen gegen das Vergessen. Mögliche Aktivitäten sind dabei Gespräche, Singen, Spaziergänge, Begleitung zum Einkauf, Aufgreifen früherer Hobbys und Interessen. Die Gestaltung der Betreuung richtet sich nach der Lebensgeschichte und der aktuellen Lebenssituation der Betroffenen. Die zukünftigen Helfer werden mit dem Kurs „Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten“ auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Die Schulung umfasst 40 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten und beinhaltet grundlegende Informationen zur Demenz, gesetzlichen Grundlagen zur Pflege und vor allem Möglichkeiten und Methoden ältere und demenziell erkrankte Menschen individuell zu ­fördern.

Infos und Anmeldung bitte bei Mazella Hirsch, Tel. (06 81) 37 99 75 12 oder unter Mazella.Hirsch@malteser.org. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de