Kurioses und Anekdoten

Bildjournalist plaudert zum 2. Mal aus dem Nähkästchen

ZWEIBRÜCKEN Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei, nicht aber für den Zweibrücker Bildjournalisten Jo Steinmetz. Dieser wird wenige Tage später, am Freitag, 28. Februar, ab 19 Uhr zum zweiten Mal aus seinem Buch „Verheiratet mit der Zeitung – Kuriose Geschichten und Anekdoten eines Zweibrücker Bildjournalisten“ vorlesen.

Die Lesung findet im Bauwerk-Kompetenzzentrum statt. Bei seiner Premiere Anfang des Jahres im Zweibrücker Bahnhofsfoyer hatte der langjährige Fotograf einer Tageszeitung mit etwa 80 Personen gerechnet. Letztendlich kamen über 200 Besucher, so dass manche wegen Überfüllung erst gar nicht das Bahnhofsfoyer betreten konnten.

Einige hatten den 57-Jährigen danach gefragt, ob er noch eine zweite Lesung durchführen würde. Sein Programm, so Steinmetz, erfolge dieses Mal etwas in verkürzter Version mit teilweise anderen Geschichten und Geschichtchen aus seinem Buch. Vor zwei oder drei Geschichtchen bekäme das Publikum die kleine Warnung ausgesprochen, dass sie etwas derb ausfallen könnten. Es sei allerdings nichts Schlimmes, jedoch was Menschliches, was halt immer mal passieren könne. Bei einer ganz anderen Geschichte würde Steinmetz in eine Rolle schlüpfen, in der man ihn noch nie zuvor gesehen hätte. Und das habe wiederum etwas mit der 5. Jahreszeit zu tun.

Der Eintritt ist frei. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de