Kunstwerke aus Furnierholz

Hermann Müller verkauft seine Minikrippen in der Advents- und Vorweihnachtszeit

BECKINGEN Hermann Müller aus Beckingen hat eine große Leidenschaft, und die heißt „Holz und Krippenbau“. Große Kirchenkrippen baut er schon seit 70 Jahren, aber auch Altäre, Skulpturen und Ortsschilder hat er schon angefertigt.

Seit 40 Jahren baut er mit seiner Ehefrau Rosel die traditionellen Minikrippen, die jedes Jahr vor allem in der Advents- und Vorweihnachtszeit für gute Zwecke verkauft werden.

Große Leidenschaft heißt „Holz und Krippenbau“

In diesem Jahr wurden bereits 6000 Minikrippen geschnitzt. Neu dazugekommen sind 30 weitere größere ganz individuelle Krippenmodelle, die mit Krippenfiguren bestückt, ebenfalls zum guten Zweck für ab 70 Euro verkauft werden. „Diese individuellen Krippen sind sogar aus einem Stück hergestellt“, erklärt er.

Mit dem Verkauf der kleinen Kunstwerke aus Furnierholz mit einem Durchmesser von 7,5 Zentimetern und einer Höhe von fünf Zentimetern wurden in den vergangenen Jahren viele gute Zwecke unterstützt. So die Aktion „Hilf Mit!“ der Saarbrücker Zeitung oder die Aktion „Herzenssache“ des SR sowie die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V.

Der gesamte Erlös kommt wohltätigen Zwecken zugute“, erklärt der Bastler. So wird seit einigen Jahren auch die Arbeit der Deutschen José Carreras Leukämie Stiftung, die Krebsorganisation Bonn oder krebskranke Kinder in Homburg unterstütz. Es werden aber auch Menschen und Familien unterstützt, die unschuldig in Not geraten sind, zum Beispiel durch eine schwere Krankheit oder gar einen Todesfall. In den vergangenen Jahren sind so schon viele Tausende Euro für die gute Sache zusammengekommen. Bei den verschiedensten Gelegenheiten wurden bisher die Minikrippen und die neuen größeren Modelle verkauft, was in diesem Jahr aber aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich ist. In der Gemeinde Beckingen sind die Krippen aber auch in diesem Jahr in den Apotheken und vielen weiteren Geschäften zum Verkauf ausgestellt.

Minikrippen werden für einen guten Zweck verkauft

Hermann Müller hofft, dass auch diesmal viele seiner Minikrippen für einen guten Zweck den Besitzer wechseln und schnell vergriffen sind. Seit etlichen Jahren wurden von einigen caritativen Vereinen, kirchlichen Verbänden, Altenheimen, Privatpersonen etc. schon viele Krippen bestellt.

In diesem Jahr werden die Krippen auf Nachfrage per Post verschickt. Alle weiteren Infos gibt es unter Tel. (06835) 3493.red./ti

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2021
Alle Rechte vorbehalten.