Kunstspaziergang – Der Eschberg

SAARBRÜCKEN Die kulturellen und insbesondere die künstlerischen Leistungen des Saarlandes werden hierzulande nur selten gewürdigt. Dabei zeichnen sich die Kunst im öffentlichen Raum oder die Sakralarchitektur im Vergleich durch besonders hohe Qualität aus. Dies fällt aber eher den Zugereisten auf als den Hiesigen.

Deshalb lädt die Evangelische Akademie gemeinsam mit dem Kunsthistoriker Dr. Bernhard Wehlen zu Spaziergängen ein, die die regionalen Kunstschätze einem breiteren Publikum nahebringen sollen.

Am 8. Oktober von 16 bis 18 Uhr führt der Spaziergang über den Saarbrücker Eschberg. Treffpunkt ist vor der UKV, Peter-Zimmer-Straße.

Großzügige Verwaltungsgebäude mit bedeutenden Kunstwerken prägen den unteren Eschberg. Weiter bergauf dominiert Wohnbebauung, aber es lassen sich noch Reste des Steinbruchs und der Standseilbahn finden, außerdem zwei sehr unterschiedliche Kirchenbauten sowie ein wunderbarer Brunnen. Die Kosten der zweistündigen Führung betragen 10 Euro. Treffpunkt ist um 16 Uhr vor der UKV, Peter-Zimmer-Straße.

Interessierte melden sich an bei der Ev. Akademie unter Tel. (06898) 169622 oder E-Mail buero@eva-a.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de