Kunst- und Musikprojekt im Drogenhilfezentrum

SAARBRÜCKEN Das Drogenhilfezentrum hat sich im Jahr 2018 für den 6. Saarbrücker Lions Hilfepreis mit einem Kunst- und Musikprojekt beworben und hatte von den Saarbrücker Lions Clubs dafür 5 000 Euro erhalten.

In diesem Projekt wurde im wöchentlichen Wechsel für die Klienten des Drogenhilfezentrums von dem Saarbrücker Künstler Stefan Oberhauser und dem Musiker Felix Hubert eine Musik- und Kunstangebot gemacht. Durch die Soziale Arbeit wurden die Angebote ständig begleitet. Die erforderlichen Musikinstrumente, ebenso wie die notwendigen Malutensilien wurden den Klienten gestellt.

Nach einem etwas schleppenden Anlauf konnten für beide Werkstätten nach und nach interessierte Besucher gewonnen werden. Zwischenzeitlich haben sich mehrere Teilnehmer herauskristallisiert, welche bei fast allen Terminen anwesend waren und somit das Projekt als festen Strukturbaustein in ihren Alltag integriert haben. Als Abschluss für das erste Jahr das Drogenhilfezentrum das Erreichte der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei wurde das musikalisches Können darbieten und auch die gemalten Bilder vorgestellt.

Gleichzeitig wurde ein großes Wandgemälde, das der Künstler mit Unterstützung der Besucher im Hof gemalt hat, präsentiert. Das Projekt erfüllt eine der in dem durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, ­Frauen und Familie in Auftrag gegebenen Studie erhobene ­Forderung nach einer Beschäftigungsmöglichkeit und ­Tagesstruktur für Schwerst­abhängige. Dazu Peter Becker, Geschäftsführer des Drogenhilfezentrums: „Wir sehen darüber hinaus darin auch die Chance für unsere Klienten für unsere Klienten ein Angebot zur Verfügung zu stellen, dass ihnen die Möglichkeit eröffnet auch ihre eigenen Ressourcen wieder zu entdecken und ihr Selbstwertgefühl zu fördern, was als unverzichtbare angesehen wird, um eine Selbstmotivation für einen Ausstieg zu entwickeln.“

red./jb/Foto: Minayev

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.