Spannender Dialog zwischen Kunst und Natur

Die Aktion „Kunst im Treibhaus“ wird von vier Bands begleitet

NIEDERWÜRZBACH „Pflanzen und Kunst passen einfach wunderbar zusammen“, meint jedenfalls Katharina Baarss, die Vorsitzende des Kulturstammtisch Blieskastel.

Deshalb wollen Künstler des Vereins kurz nach Beginn des kalendarischen Frühlings in einen spannenden Dialog zwischen Kunst und Natur treten – und das in ausgewachsenen Treibhäusern.

Gastgeber für die ungewöhnliche Aktion ist die Gärtnerei Zeller am Weiher in Niederwürzbach. Am 23. und 24. März jeweils zwischen 11 und 19 Uhr hat der Gartenfachbetrieb seine Gewächshäuser für pflanzen- und kunstinteressierte Besucher geöffnet. Insgesamt 23 bildende Künstler, vorwiegend aus dem Saarpfalz-Kreis, haben an beiden Tagen ihre Werke in den Treibhäusern installiert.

Musikalisch begleitet wird die Ausstellung von vier Bands: Samstag, 12.30 Uhr „Gaby Klees“, 16 Uhr Trio „Ça va?!“; Sonntag, 13 Uhr „Passion two“, 16 Uhr „Uwe Rosar & Ava“.

Eine Sektbar gibt es auch. Der Eintritt ist frei. Ortsvorsteherin Petra Linz hat die Schirmherrschaft übernommen.

Infos per E-Mail info@kultur-blieskastel.de.red./dos

Künstler haben ihre werke in den Treibhäusern installiert. Foto: Verein/Cappel

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de