Kulturgut „Singen im Chor“

25 Jahre Sannkt Martin Singers und 95 Jahre MGV Medelsheim gefeiert

MEDELSHEIM „Have a nice day“ hieß einer der Titel, den die Sankt Martin Singers auf dem Vorplatz der St. Martinkirche in Medelsheim sangen. Er gehörte zum Reigen der Kompositionen die unter dem Motto „Tour durch Europa“ ihr Silberjubiläum umrahmten. Weitere Titel waren unter anderem „Only You“ der Flying Picketts, Adriano Celentanos Welthit „Azzuro“, „Über den Wolken“ aus der Feder des deutschen Liedermachers Reinhard Mey, oder auch „Je vole“ von Michel Sardou.

Die Vorsitzende Waltraud Hittinger sprach von einem Doppeljubiläum. Neben den Singers, die nach anfänglichem Dirigat von Rosel Engel aus den „Singing for Jesus“ hervorgegangen waren, konnte der MGV Medelsheim, mit dem man sich 2016 verschmolz, 95 Jahre feiern. Johanna Hoffmann erinnerte in ihrer Chronik auch an die langjährige Vorsitzende Annette Perrault und ihre Stellvertreterin Anita Mieger. Sie nannte aber auch die bisherigen Chorleiter Thomas Meyer, Bruno Rabung, Marco Welker und Claudia Maria Nirschl. Seit 2014 hat Christina Weyers, die auch gleichzeitig stellvertretende Kreischorleiterin ist, die musikalische Leitung inne.

Neben den eigenen Konzerten hob Hoffmann auch die Zusammenarbeit mit musikalischen Ensembles wie den Chor Taktstock, Chor Kolores, Chor Chorios. Besonders sei aber die enge Verbindung mit dem Gemeindeausschuss Medelsheim-Utweiler, mit dem jährlich der Adventsbasar mit Kaffeenachmittag veranstaltet wird.

Der Chor, der dienstags ab 19.30 Uhr im Medelsheimer Pfarrheim probt, setzt sich aus Mitgliedern zusammen, die beispielsweise aus Erfweiler-Ehlingen, Homburg, Medelsheim, Niedergailbach, Pinningen, Seyweiler und Webenheim kommen. Gersheims künftiger Bürgermeister Michael Clivot sprach von einer guten musikalischen Entwicklung in der Gemeinde. „Wir können froh sein, viele Chöre zu haben, auch Chöre mit neuem Repertoire, die mit ihrem Wirken das Leben bereichern“, so Clivot. Der Leiter des Chorverbandes Homburg und stellvertretende Vorsitzende des saarländischen Chorverbandes, Frank Vendulet, sprach von den vielen schönen Konzerten der Sankt Martin Singers, insbesondere einem Außergewöhnlichen in der Homburger Synagoge als Teil des dortigen Musiksommers. Er freute sich, dass damit das Kuturgut „Singen im Chor“ weiter gefördert wird.

Im Nachmittagsprogramm der zweitägigen Feier, die mit der gesanglich umrahmten Vorabendmesse begonnen hatte, traten noch die Gastchöre, das Frauenvokalensemble Femina Canta aus Peppenkum, der MGV Peppenkum, der katholische Kirchenchor St. Cäcilia Medelsheim und der Herbitzheimer Chor Kolores auf.

Bis zum Jahresende stehen noch einige Aktivitäten auf dem Plan. So werden die Sankt Martin Singers mit einem Stand mit Chorgesang am Medelsheimer Jakobsmarkt (Sonntag, 21. Juli) dabei sein. Am Sonntag, 18. August, wird man den Festgottesdienst bei der Gälbacher Kirb musikalisch gestalten. Auftritte sind auch beim Sommerfest des MGV Peppenkum (Sonntag, 25. August) und dem Kirrberger Weinfest (Samstag, 14. September) vorgesehen. Die Adventskonzerte folgen an den Sonntagen, 8. Dezember in Reinheim und am 15. Dezember in Pinningen. Dazu gesellt sich der schon traditionelle musikalische Besuch in der DRK-Seniorenresidenz am 7. Dezember in Gersheim.

Der Chor freut sich über Verstärkung, wer gerne zum Schnuppern in die Chorprobe kommen möchte, ist herzlich willkommen. Infos auch unter www.sankt-martin-singers.de.red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de