Kultur in der Kulturgießerei

Bücherlesung, Konzerte und Fotoausstellung über vier Tage in Dudweiler

DUDWEILER Ein reichhaltiges Programm bietet das Team der Kultgießerei beginnend an Maria Himmelfahrt, 15. August, bis einschließlich 18. August, auf dem Gelände der ehemalige Eisengießerei Schulde.

Ab 16 Uhr gibt es eine Bücherlesung mit Ministerpräsident a. D. Reinhard Klimmt. Er beschreibt die Bilder aus seinem Buch „Minirock und Literbombe“, das bisher unveröffentlichte Fotos aus den 60er Jahren enthält. Gezeigt wird die Entwicklung des Saarlandes in Bereichen der Landwirtschaft, des Bergbaus und der Metallindustrie sowie das Leben der Saarländer in dieser Zeit.

Passend dazu wird die Dudweiler Geschichtswerkstatt eine Fotoaustellung mit Bildern aus dem damaligen Dudweiler präsentiert. Im Anschluss an die Bücherlesung spielen „Tweety and the Bad Boys“ Musik der 50er und 60er Jahre. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Hutsammlung.

Für Freitag, den 16. August, ist es den Kultgießern gelungen Roger Weiler (ehem. Nightbirds) mit „The Vibe“ zu engagieren. Die Gruppe lässt, passend zu „50 Jahre Woodstock“, die Musik von Jimmy Hendrix wieder auferstehen. Tickets wird es ab Anfang August im Vorverkauf bei Montags Blumenlädchen und Foto Kiefer geben.

Auch am Samstag, den 17. August, wird es möglich sein, die Ausstellung über Dudweiler zu betrachten und danach den Abend bei Musik und Partystimmung ausklingen zu lassen. Spielen wird die „VEB Connection“, die allen, die im Frühjahr „Wir sind die Neuen“ des Dudweiler Statt-Theaters gesehen haben, ein Begriff sein dürfte. Das musikalische Spektrum umfasst die Werke von Neil Young bis Pink Floyd. Auch hier ist der Eintritt frei, es gibt eine Hutsammlung.

Den Abschluss dieses langen Musikwochenendes bilden die „Bisttalmöwen“, die weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus als Shanty Chor bekannt sind. Sie werden ihr breites Repertoir am Sonntag ab 11 Uhr zu besten geben, auch hier gegen Hutsammlung.

Alle, die im Stil der 60er Jahre zu den Veranstaltungen erscheinen, erhalten ein Freigetränk ihrer Wahl. Da der Verein Kultgießerei e. V. mit der Sammlung von Kronkorken das Kinderhospiz in Merchweiler unterstützt, dürfen gerne Kronkorken mitgebracht werden. Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen natürlich bestens gesorgt. Infos auch unter www.kultgiesserei.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de