Kultur im Zeichen der Pandemie

Comedy, Bergabenteuer und Ne Prise Zimt im big Eppel in Eppelborn

EPPELBORN Nach dem ausverkauften Zauberspektakel mit dem Saarlouiser Magier Maxim Maurice geht es nun mit weiteren Veranstaltungen im big Eppel auf die Zielgerade der Kultur in der Gemeinde Eppelborn im Jahr 2020.

„Bei der ersten Veranstaltung in der Pandemie, die wir im September durchgeführt haben, hat sich unser aufwändiges Hygienekonzept bewährt“, erklärt Bürgermeister Andreas Feld. Eingehalten werden die vorgeschriebenen Abstände und auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auf allen Wegen im Gebäude verpflichtend.

Um einen reibungslosen Kulturgenuss zu gewährleisten, werden die Karten ausschließlich direkt über das Team des big Eppel verkauft. „So können wir Paare und Familien zusammensetzen und eine optimale Platzverteilung erreichen“, erklärt Natali Darlagianni von Freizeit- und Hallenbetrieb big Eppel.

„Das Beste aus 35 Jahren“

Das Konzept auf die Probe stellen können alle Comedy Freunde am Samstag 31. Oktober. Gleich zweimal steht an diesem Tag (17 und 20 Uhr) Markus Maria Profitlich mit seinem Programm „Das Beste aus 35 Jahren“ auf der Bühne. Comedy, Kabarett und Entertainment – dazu ein Wiedersehen mit „Mensch Markus“, verspricht dieser Abend.

Die Karten kosten 32 Euro/ermäßigt 29 Euro, Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn des Programms.

„Passion Berg - Lifelines“

Die Veranstaltung „Passion Berg - Lifelines“ am Mittwoch, 25. November um 19 Uhr wird vom Saarländischen Bergsteiger- und Skiläufer Bund ausgerichtet. Die beiden Extrembergsteiger Roger Schäli und Stephan Siegrist erzählen von ihrer Passion und lassen so vielleicht manch ausgefallenes Bergabenteuer in diesem Jahr in atemberaubenden Erzählungen nachholen. Die Karten kosten 18 Euro.

„Morgen war gestern alles besser“

Ob man der These „Morgen war gestern alles besser“ zustimmen kann, dieser Frage geht Bernhard Hoëcker am Freitag, 11. Dezember um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) nach. Sein sechstes Soloprogramm verspricht Tiefgründigkeit. Sämtliche Fakten rund um Nachhaltigkeit, Veganer, autonomes Fahren und selbstverständlich über unsere Sprache legt er dabei auf den Prüfstein.

Die Karten zu diesem außergewöhnlichen Abend kosten 29 Euro.

„Ne Prise Zimt“

Für Vorweihnachtsstimmung sorgt schließlich am Sonntag, 13. Dezember die beliebte Sängerin Pe Werner. Im Gepäck hat sie „Ne Prise Zimt“ und viele weitere Melodien und Geschichten, perfekt zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

Die Karten kosten 32 Euro/ermäßigt 29 Euro.

„Ich hoffe, dass sich die Zahlen nicht dramatisch entwickeln und wir wenigstens zum Jahresende mit unserem Programm für Unterhaltung sorgen können. Sollte die Lage sich zuspitzen, werden wir natürlich sofort reagieren“, betont Bürgermeister Feld.

Alle weiteren Informationen beim Team des big Eppel unter (06881) 8960681 oder www.bigeppel.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de