„Kultur im Museum“ startet

„Unverhofft“ macht den Beginn im Römermuseum

HOMBURG Viele Veranstaltungen mussten in den vergangenen Wochen und Monaten ausfallen. Umso mehr freut sich die Homburger Kulturgesellschaft, in der kommenden Woche mit der Reihe „Kultur im Museum“ starten zu können. Die insgesamt fünf Veranstaltungen finden wie immer an ungewöhnlichen, aber sehr attraktiven Orten in Homburg statt, nämlich im Römermuseum in Schwarzenacker, an der Gustavsburg in Jägersburg sowie an der Klosterruine in Wörschweiler.

Den Anfang macht am Donnerstag, 9. Juli, um 20 Uhr die Rubrik Musik und Kabarett mit dem Ensemble „Unverhofft“. Dieses bietet ein abendfüllendes Programm mit bekannten und weniger bekannten, wiederentdeckten und liebgewonnen Liedern und besticht durch leidenschaftlich gelebte Musik und kabarettistisch-satirische Einlagen.

Für einen überdachten Ausweichplatz ist im Römermuseum bei schlechtem Wetter gesorgt. Tickets gibt es in der Tourist Info, über den Anbieter „ticket regional“ oder an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), ein Familienticket (zwei Erwachsene / ein Kind) kostet 20 Euro. Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.homburg.de unter der Rubrik „Kultur & Freizeit“.

red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de