Kreisstadt nutzt die luca-App

Keine Besuchsformulare mehr ausfüllen

Neunkirchen. Mehr Bewegungsfreiheit trotz Corona-Pandemie, das verspricht die neue luca-App, die jetzt auch bei der Stadtverwaltung Neunkirchen zum Einsatz kommt.

Wer städtische Einrichtungen wie das Rathaus oder die Stadtbibliothek besucht, kann sich nun ganz einfach registrieren. Einfach mit einem Smartphone den entsprechenden QR-Code am Eingang oder den Servicestellen scannen und schon braucht man keine lästigen Besuchsformulare mehr auszufüllen. Die Daten können bei Auftreten eines Infektionsfalles vom Gesundheitsamt eingesehen werden.

Die luca-App ist ein praktischer Baustein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Zusammen mit Schnelltests und Impfungen ist sie ein Schritt zu mehr Normalität und mehr Freiheit.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: Die Schlüsselanhänger, die Menschen ohne Smartphone einen Zugang zur luca-App ermöglichen, sind aufgrund eines bundesweiten Lieferengpasses noch nicht verfügbar. Sobald diese eintreffen, werden sie ausgegeben. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de