Kraftwerk überträgt Grundstück an Stadt

VÖLKLINGEN Die Kraftwerk Wehrden GmbH hat der Stadt Völklingen zum symbolischen Kaufpreis von einem Euro das ehemals mit dem Bahnhof Wehrden bebaute Gelände übertragen. Bereits seit 2006 ist der Stadt die unentgeltliche Nutzung des Geländes gestattet. Mithilfe von Fördergeldern aus dem Projekt „Soziale Stadt“ ist eine Anlage errichtet worden, die als Spiel- und Aktionsfeld von Kindern und Jugendlichen genutzt wird. Nun ist die Überlassung des Areals am Ende der Hostenbacher Straße auch eigentumsrechtlich vollzogen worden. Elisabeth Ernst, Geschäftsführerin der Kraftwerk Wehrden GmbH, bei der Überreichung des Übertragungsvertrages: „Ich freue mich, dass die Kraftwerk Wehrden GmbH nach langjähriger und guter Zusammenarbeit mit der Stadt Völklingen durch die Überlassung des Geländes einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten kann.“ „Ich danke der Kraftwerk Wehrden GmbH für die Übertragung des Grundstückes und freue mich sehr darüber, dass die Stadt Völklingen nun auch Eigentümerin des Geländes ist. So können wir auch weiterhin gewährleisten, dass dieser Platz Kindern- und Jugendlichen für Sport- und Freizeitaktivitäten zur Verfügung steht“, so Oberbürgermeisterin Christiane Blatt.

Elisabeth Ernst, Geschäftsführerin der Kraftwerk Wehrden GmbH, übergibt das Grundstück offiziell in die Hände von Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt.red./jb/Foto: Stadt/ Stadt Völklingen/Anne Bartelt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de