Korruption in der BRD seit `49

Vortrag mit dem Historiker Jens Ivo Engels

SAARBRÜCKEN Skandale, Affären, Debatten: Fundierte historische Analyse der wichtigsten Korruptionsfälle & ihrer Auswirkung auf die politische Kultur, dies alle behandelt ein Vortrag am Montag, 9. November, um 18 Uhr in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland mit dem Titel. „Alles nur geklaut? Korruption in der BRD seit 1949“. Referieren wird Prof. Dr. Jens Ivo Engels.

Der Kampf gegen Korruption gilt als ‚gute Sache‘. Seit der Flick-Spendenaffäre gibt es in der Bundesrepublik einen Konsens, dass Korruption hierzulande ein ernstes Problem ist. Nach der Wiedervereinigung wurde Korruptionsbekämpfung auch international ein hochrangiges Anliegen. Nichtregierungsorganisationen, aber auch internationale Organisationen wie Weltbank und UNO schrieben sich diesen Kampf jetzt auf die Fahnen. Jährlich schaut die Öffentlichkeit gebannt auf die neue Position von Deutschland im Korruptionsranking von Transparency International.

Der Historiker Jens Ivo Engels beleuchtet die historische Entwicklung der Korruptionsdebatten seit der Frühzeit der Bundesrepublik im internationalen Kontext und diskutiert ihre Auswirkungen auf die politische Kultur...

Wichtige Hinweise: Es gibt nur noch wenige freie Plätze (schriftliche Anmeldung über www.stiftung-demokratie-saarland.de oder telefonisch (06 81) 90 62 60. Eine Liveschalte dem Facebook-Kanal der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saarland wird angeboten. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de