Kooperation und Laptops

Nestlé Wagner investiert in regionale Schulausbildung an der Eichenlaubschule

WEISKIRCHEN/NONNWEILER Nach vielen Jahren der intensiven Zusammenarbeit im Rahmen der Berufsorientierung besiegelten Nestlé Wagner und die Eichenlaubschule in Weiskirchen nun offiziell ihre Zusammenarbeit mit einer Kooperationsvereinbarung, bei der Nestlé Wagner zudem 30 Laptops an die Schule übergab.

In die Bildung und in die Zukunft investieren

Ziel dieser Kooperationsvereinbarung ist es zum einen, die Schüler weiterhin intensiv bei der Berufsorientierung zu begleiten und zum anderen ihnen speziell die Ausbildungsmöglichkeiten bei Nestlé Wagner vorzustellen.

„Wir freuen uns sehr mit der Eichenlaubschule eine Partnerschule gewonnen zu haben, um in die Bildung der Schüler und damit auch in die Zukunft unserer Region investieren zu können“, so Judith Simon, Personalleiterin von Nestlé Wagner.

Im Rahmen dieser feierlichen Unterzeichnung übergab Judith Simon, Personalleiterin von Nestlé Wagner, stellvertretend 30 Laptops an die Schulleiterin Rita Dibos, ihren Stellvertreter Patric Neumeyer sowie vier Schüler der 9. Klasse. Durch die Neuerungen bei den digitalen Anforderungen in Unternehmen werden im Schnitt alle drei bis fünf Jahre die Rechner innerhalb eines Unternehmens ausgetauscht. So war es auch wieder bei Nestlé Wagner in Otzenhausen der Fall.

Daher hat sich Nestlé Wagner überlegt, im Kontext des Digitalpakts an Schulen, diese 30 Laptops im Gesamtwert von über 20000 Euro der Eichenlaubschule Weiskirchen zu übergeben.

Hauptsächlich werden die Laptops künftig für Textverarbeitungen, Präsentationen, Recherchen und Projekte eingesetzt. Mit einem Teil der Geräte wird zudem ein Ausweich-Computerraum eingerichtet, womit fächerübergreifend digitale Kompetenzen im Rahmen des Medienkonzepts der Eichenlaubschule vermittelt werden.

„Wir danken Nestlé Wagner sehr für diese großartige Unterstützung. Somit können wir unsere Schülern noch besser dabei unterstützen, sich in der digitalen Welt zu bewegen. Auch das schuleigene Fach „Medienkompetenz“ kann durch die Geräte nun noch effizienter umgesetzt werden“, so Rita Dibos, die Schulleiterin der Eichenlaubschule.

Zusammenarbeit besteht bereits seit Jahren

„Die Kooperationsvereinbarung ist die logische Folge der schon seit Jahren bestehenden Zusammenarbeit im Bereich Berufsorientierung mit jährlichen Betriebserkundungen“, ergänzt der für die Berufsorientierung zuständige stellvertretende Schulleiter Patric Neumeyer.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de