Konzerte auf der Vaubaninsel Saarlouis

Am 15./16. August treten „Les Quetschkaschde“ und Noël Walterthum auf

SAARLOUIS Am Samstag, 15. August, 18 Uhr, veranstaltet das Saarlouiser Kulturamt ein Konzert auf der Vaubaninsel mit der Musikgruppe „Les Quetschkaschde“ im Rahmen der 8. Saarlouiser Festungstage. Der Eintritt ist frei.

Wegen der immer noch geltenden Corona-Auflagen fällt das „pique-nique culturel“ in diesem Jahr aus. Stattdessen gibt die Musikgruppe „Les Quetschekaschde“, die seit Jahren das Picknick musikalisch umrahmt, ein Konzert auf der Vaubaninsel in Saarlouis.

Die Formation spielt traditionelle Musik überwiegend aus dem französischen Bal-Folk-Repertoire sowie regionale Stücke aus Lothringen, dem Elsass und der Grenzregion, aber auch Musik aus der Bretagne, Zentralfrankreich und Südwestfrankreich.

Noël Walterthum

Am Folgetag, Sonntag, 16. August, 18 Uhr veranstaltet das Kulturamt Saarlouis ein Konzert mit Noël Walterthum auf der Vaubaninsel im Rahmen der 8. Saarlouiser Festungstage. Mit dabei sind Jean-Marc Letullier (Gitarre und Gesang) und Bernd Wegener (Drums). Der Eintritt ist frei.

Noël Walterthum kommt aus Lothringen und ist seit Jahrzehnten ein beliebter und bekannter Chansonier. Mehr als 90 Chansons auf insgesamt acht CDs hat er mittlerweile veröffentlicht. Dabei geht es um die kleinen Dinge des Lebens, die alle berühren, aber auch um die große Liebe. Oftmals sind es auch die eigenen Gefühle und Erinnerungen, die Noël Walterthum in seinen Liedern zum Ausdruck bringt. Wer die französische Sprache nicht versteht, versteht dennoch, um was es in den Liedern geht, erklärte der Chansonier. Noël Walterthums Musik ist eine Hommage an Gilbert Bécaud, Georges Moustaki und Joe Dassin.

Die Gastronomie auf der Vaubaninsel ist an beiden Tagen bereits ab 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen kann keine vorherige Reservierung für die Veranstaltung erfolgen. Das Konzert dauert etwa 60 Minuten. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de