Konzert mit Joachim Fontaine

Orgelmusik der „jungen Wilden“ in St. Michael

SAARBRÜCKEN Im Rahmen der Tage Alter Musik Im Saarland findet am Ostermontag, dem 22. April, um 17 Uhr, in der Pfarrkirche St. Michael in Saarbrücken das Orgelkonzert „Vers la vie nouvelle ...“ – Komponieren im Schatten des Ersten Weltkriegs statt.

Joachim Fontaine präsentiert in seinem Programm ausgewählte Werke der spannenden Zeit des Übergangs zwischen Romantik und Moderne, gespielt auf der historischen, 1925 erbauten Späth-Orgel. Die Avantgarden des Fin de siècle, aber auch das Trauma der Grande Guerre 1914-18 führten zum radikalen Bruch mit dem musikalischen Erbe der Kaiserzeit, mit Virtuosenkult und Salonmusik.

Somit gingen „junge Wilde“ Komponisten wie H. Andriessen, Howells, Maleingreau, Jongen, Gigout und andere, deren Musik in diesem Konzert zu hören ist, höchst originelle neue Wege, die sich von der Tradition befreien und den liturgischen Kontext von Orgelmusik hinter sich lassen. Der Eintritt ist frei (Kollekte erbeten). red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de