Kontinuität an der Spitze

Wahlen bei der Stiftung europäische Kultur und Bildung

OTZENHAUSEN Am 12. Oktober traten das Kuratorium und der Vorstand der Stiftung europäische Kultur und Bildung unter anderem zu den turnusgemäß alle drei Jahre stattfindenden Wahlen zusammen.

Seine Aufgaben als Kuratoriumsvorsitzender nimmt weiterhin Dr. Hanspeter Georgi wahr, der nicht nur im Saarland als ehemaliger Minister für Wirtschaft und Arbeit des Saarlandes bekannt ist. Im Amt bestätigt wurden ebenfalls Hans Jürgen Jungfleisch als stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums sowie die Mitglieder Werner Feldkamp, Christophe Langenbrink, Heidi Reber-Krause, Charles Stirnweiss und Georges Wagner-Jourdain.

Neu ins Kuratorium gewählt wurde Tom Krause. Roswitha Jungfleisch wurde zur Geschäftsführenden Vorsitzenden des Vorstands wiedergewählt, ebenso ihre Stellvertreterin Petra Krieling. Christine Hartmann zählt als weitere stellvertretende Vorsitzende nun zu den Vorstandsmitgliedern, denen das Kuratorium beratend und kontrollierend zur Seite steht. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de