Konstant hohes Niveau

Pfälzer legen 2

KAISERSLAUTERN/ ZWEIBRÜCKEN Auf konstant hohem Niveau bewegen sich die Zahlen der abgelegten Sportabzeichen in der Pfalz seit nun über zehn Jahren. Seit 2007 liegen sie jedes Jahr bei über 20000. Das Rekordjahr war 2011: 25869 Sportabzeichen standen damals zu Buche. Im vergangenen Jahr 2018 waren es wieder einmal stolze 22961 Sportabzeichen, die in der Pfalz erfolgreich abgelegt wurden. Es ist das fünftbeste Ergebnis seit der Erfassung der Sportabzeichen-Abnahmen durch den Sportbund Pfalz im Jahr 1950.

Nach dem Rekordjahr 2011 kamen die Pfälzer im Jahr 2008 auf 25726 Sportabzeichen, 2009 waren es 24562 Verleihungen. 2016 folgte das viertbeste Ergebnis mit 23201, und nun wurden 2018 insgesamt 22961 Sportabzeichen verliehen.

Von den 22961 Sportabzeichen kommen 17697 von Kindern und Jugendlichen (plus 379 im Vergleich zu 2018) sowie 5264 von Erwachsenen (plus 28 im Vergleich zu 2018). 2018 machte somit der Anteil von Kindern und Jugendlichen stolze 77 Prozent aus.

Absolut gesehen war man bei den Abnahmen in der Stadt Speyer mit 3511 einmal mehr am aktivsten, es folgen der Kreis Germersheim mit 3118 und der Rhein-Pfalz-Kreis mit 2646 Abnahmen. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl der Kreise und kreisfreien Städte liegt Speyer mit 6,97 Prozent ganz vorne. Es folgen Zweibrücken mit 5,79 Prozent und Landau mit 3,08 Prozent. In beiden Kategorien (absolute Zahlen und Relation) liegt, wie schon im vergangenen Jahr, erneut die Stadt Kaiserslautern mit 446 Abnahmen und 0,45 Prozent abgeschlagen auf dem letzten Platz.

In der neu eingerichteten Rubrik „Sportabzeichen-Newcomer des Jahres“ bei Schulen und Vereinen werden die höchsten Steigerungsraten im Vergleich zum Vorjahr ausgewertet und über ein Punktesystem ermittelt. Vier Vereine und fünf Schulen werden hier als Gruppensieger ausgezeichnet.

Jeder kann das Sportabzeichen ablegen

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Die Verleihung erfolgt durch die Ausstellung einer Urkunde. Die Beurkundung in der Pfalz erfolgt durch den Sportbund Pfalz.

Das Deutsche Sportabzeichen ist für Freizeitsportler und Schulen eine gute Möglichkeit, die eigene Fitness und die der Schüler zu testen. In vielen Schulen ist die Sportabzeichen-Abnahme ein Bestandteil des Sportunterrichts, Freizeitsportler können sich bei etwa 120 Sportabzeichen-Treffs in der Pfalz melden, um das Sportabzeichen abzulegen. Jeder kann daran teilnehmen.

Die erfolgreiche Teilnahme am Sportabzeichen wird mittlerweile in mehrfacher Hinsicht prämiert. Es gibt Schulwettbewerbe auf Pfalz- und auf Rheinland-Pfalz-Ebene. Einzelne Sparkassen in der Pfalz belohnen auf unterschiedliche Art und Weise die abgelegten Sportabzeichen der Kinder und Jugendlichen in Schulen und Vereinen. Preise werden auch vom DOSB ausgelobt.

Die Sportabzeichen-Statistik 2018 steht unter www.sportbund-pfalz.de als Download bereit. Infos auch unter www.deutsches-sportabzeichen.de

Rangliste

Rangliste der Kreise und kreisfreien Städte in Relation zur Einwohnerzahl 2018:

1. Speyer: 3511 Abnahmen/ 50389 Einwohner; Quote: 6,97 Prozent

2. Zweibrücken: 1982 Abnahmen/ 34211 Einwohner; Quote: 5,79 Prozent

3. Landau: 1438 Abnahmen/ 46639 Einwohner; Quote: 3,08 Prozent

4. Germersheim: 3118 Abnahmen/ 129161 Einwohner; Quote: 2,41 Prozent

5. Pirmasens: 906 Abnahmen / 40423 Einwohner; Quote: 2,24 Prozent

6. Bad Dürkheim: 2550 Abnahmen / 132673 Einwohner; Quote: 1,92 Prozent

7. Frankenthal: 915 Abnahmen/ 48539 Einwohner; Quote: 1,89 Prozent

8. Rhein-Pfalz-Kreis: 2646 Abnahmen / 154320 Einwohner; Quote: 1,71 Prozent

9. Neustadt: 898 Abnahmen/ 53189 Einwohner; Quote: 1,69 Prozent

10. Kusel: 1048 Abnahmen/ 70650 Einwohner; Quote: 1,48 Prozent

11. Südliche Weinstraße: 1613 Abnahmen/ 110456 Einwohner; Quote: 1,46 Prozent

12. Donnersbergkreis: 1017 Abnahmen/ 75131 Einwohner; Quote: 1,35 Prozent

13. Südwestpfalzkreis: 1132 Abnahmen/ 95132 Einwohner; Quote: 1,19 Prozent

14. Kaiserslautern-Land: 884 Abnahmen/ 105929 Einwohner; Quote: 0,83 Prozent

15. Ludwigshafen: 1306 Abnahmen/ 171094 Einwohner; Quote: 0,76 Prozent

16. Kaiserslautern-Stadt: 446 Abnahmen/ 99872 Einwohner; Quote: 0,45 Prozent. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de