Klimaschutz als Kirchenthema

Päpstliches Lehrschreiben und kirchliche Akteure

NEUNKIRCHEN Im Juni 2015 hat sich Papst Franziskus mit der „Enzyklika Laudato Si – Über die Sorge für das gemeinsame Haus“ an „alle Menschen“ gewendet. „Wir müssen uns bewusst werden, dass unsere eigene Würde auf dem Spiel steht. Wir sind die Ersten, die daran interessiert sind, der Menschheit, die nach uns kommen wird, einen bewohnbaren Planeten zu hinterlassen“, so der Papst.

Als päpstliches Lehrschreiben hat eine solche Verlautbarung besondere Relevanz für Christen und für die Katholische Kirche. Franziskus stellt für Kirche und Christen fest, Beschützer des Werkes Gottes zu sein. Was ist sein Anliegen und wie engagiert sich die Kirche selbst?

Am Dienstag, 30. Oktober, 18.30 Uhr, beschäftigt sich Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung in der Katholischen Erwachsenenbildung im Momentum – Kirche am Center in Neunkirchen mit diesem wichtigen Thema des Papstes.

Um Anmeldung unter Tel. (0681)9068131 wird gebeten. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de