Kita Hirtenwies in Alt-Saarbrücken eröffnet

SAARBRÜCKEN Die Landeshauptstadt hat die neue städtische Kindertageseinrichtung Hirtenwies in Alt-Saarbrücken eröffnet. Der zweigeschossige Neubau mit seinem großzügigen, grünen Außengelände bietet Platz für 100 neue Kindergarten- und 22 neue Krippenkinder im Alter von acht Wochen bis sechs Jahren.

„Wir wollen unseren Kindern eine geeignete Umgebung zum Spielen und Lernen bieten. Eine wichtige Voraussetzung für eine gute Betreuung sind moderne und kindgerechte Gebäude. Mit der neuen Kita Hirtenwies können wir das Ganztagsangebot im Kitabereich ausbauen und sorgen so für mehr Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Saarbrücken“, so Oberbürgermeister Uwe Conradt.

Die konzeptionelle Bildungsarbeit der Kita Hirtenwies richtet sich nach dem saarländischen Bildungsprogramm, was sich auch im Raumkonzept widerspiegelt. Jeder Bildungsbereich ist in sogenannten „Schwerpunkträumen“ vertreten. Der inhaltliche Schwerpunkt der Kita Hirtenwies liegt auf der Naturerfahrung. Die Kinder können selbstständig forschen, experimentieren, werken und so ihren Alltag aktiv mitgestalten.

Bei der Kita Hirtenwies handelt es sich um die 21. städtische Kindertagesstätte. Die Kosten für den Bau belaufen sich auf rund 4,9 Millionen Euro. Der Spatenstich erfolgte Ende März 2019. red./tt/Foto: Landeshauptstadt Saarbrücken

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de