Kirchenmusik an den Patronatsfesten

Chor der Pfarreiengemeinschaft Illingen führt dreimal die „Missa Argentina“ von Alwin Schronen auf

ILLINGEN Bach, Mozart, Haydn – oft steht bei besonderen Anlässen Musik der großen Komponisten der vergangenen Jahrhunderte auf dem Programm der Kirchenchöre. Egal, ob begleitet von Orchester oder Orgel, unterstreichen diese Kompositionen durch ihre prunkvolle Machart den festlichen Charakter eines Gottesdienstes.

Geradezu schlicht anmutend ist da das Werk, das der Chor der Pfarreiengemeinschaft Illingen mit seinem Chorleiter Christian Holz für die bevorstehenden Kirchweihmessen erarbeitet hat.

Und dennoch werden die Zuhörer von der „Missa Argentina“ des in Tholey lebenden Komponisten Alwin Schronen begeistert sein. Das Werk deutet auf einfühlsame Art und Weise die Wirkung des im März 2013 gewählten Papst Franziskus auf die Menschen.

Die Messe basiert auf drei argentinischen Volksliedern und sorgt mit eindringlichen und stillen Teilen für erhebende Gefühle. Der Aufbruch und die Freude, die Franziskus seit seiner Wahl auslöste, wird dabei im ‚Gloria‘ dargestellt. Ein abwechslungsreiches, dennoch andächtiges Werk, das die Hommage an einen großen Mann in die Welt trägt.

Mittlerweile ist die Missa Argentina auf fast allen Kontinenten aufgeführt worden, was eindrucksvoll die Beliebtheit der Musik Schronens und insbesondere seiner Messe dokumentiert.

Der Chor der Pfarreiengemeinschaft wird diesmal noch von Gastsängern unterstützt, die im Rahmen eines offenen Chorprojekts an der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste teilnehmen.

Termine

Sonntag, 22. Juli, 9 Uhr in der Pfarrkirche Hüttigweiler

Sonntag, 5. August, 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Illingen

Sonntag, 12. August, 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Hirzweiler-Welschbach.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de