Kino-Openair-Film „25 km/h“

Abenteuerliche Komödie über ungleiche Geschwister

OTTWEILER Die Stadt Ottweiler lädt am Freitag, 13. September, zum Kino-Openair ein. Im Innenhof zwischen den beiden Rathausgebäuden, Illinger Straße 7, wird der Film „25 km/h“ gezeigt.

Die Brüder Christian und Georg haben sich seit 30 Jahren nicht gesehen und treffen sich ausgerechnet auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Zunächst herrscht zwischen den beiden ungleichen Geschwistern noch Funkstille. Tischler Georg hat den gemeinsamen Vater bis zu dessen Tod gepflegt, Manager Christian war hingegen seit Jahren nicht mehr in der Heimat.

Doch auf dem Leichenschmaus kommt dann Alkohol ins Spiel und so beschließen die beiden Ü-40er kurzerhand, die Mofa-Tour quer durch Deutschland nachzuholen, die sie eigentlich schon als Jugendliche unternehmen wollten. Vom Schwarzwald bis nach Rügen soll die Reise gehen und dabei nie schneller als 25 km/h – dadurch haben die entfremdeten Brüder umso mehr Zeit, sich wieder näherzukommen.

Die Film ist ab 6 Jahren. Einlass ist ab 19 Uhr, Filmbeginn um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse für 8 Euro pro Person. Besucher, die mit einem echten Mofa anreisen (keine Roller), zahlen nur den halben Preis.

Sitzgelegenheiten müssen selbst mitgebracht werden. Bei schlechter Witterung wird der Film im katholischen Pfarrsaal, Herrengartenstraße, gezeigt. Dort sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Weitere Informationen bei der Tourist-Information Ottweiler, Rathausplatz 5, unter Tel. (06824)3511.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de