Keiner ging leer aus

Beim Schnellschachturnier „Schach den 3 Königen“ gab es nur Gewinner

WIESBACH Der Schachclub 1928 Eppelborn konnte einen erfolgreichen Jahresauftakt feiern. Das Schnellschachturnier „Schach den 3 Königen“ war das erste Turnier im Jahr und bildete gleichzeitig den Abschluss der Grand-Prix Serie 2018.

Der Veranstalter hatte das Turnier gut organisiert und war mit 61 Teilnehmern sehr zufrieden. Schirmherr war Ministerpräsident Tobias Hans. Stellvertretend für ihn überbrachte Hans-Peter Knaack die Grußworte und eröffnete das Turnier.

Turnierfavoriten gab es einige. Allen voran der auf Platz 1 gesetzte FM Mohammad Samir mit einer DWZ von 2212. Doch er hatte einige Jäger: Gleich zehn Spieler hatten eine DWZ über 2000.

Am Ende gewann nicht der auf Nummer 1 gesetzte Spieler der SVG Saarbrücken, sondern Patric Forthoffer von Gambit Saarbrücken streckte den Siegerpokal in die Höhe. Beide hatten sechs Punkte erspielt, 1,5 Buchholzpunkte machten den feinen Unterschied.

Auf den Plätzen 3 bis 5 folgten Thomas Becker, Hanno Spengler und Stefan Busche, alle erhielten Geldpreise. Der Verein spielte über 500 Euro Preisgelder aus, die sich in verschiedene Gruppen verteilten.

Die DWZ Preise gingen an Viktor Siebert (unter 2000), Meikel Jenner (unter 1800), Jonas Feidt (unter 1600) und Juhani Schwanengel (unter 1400).

Bester Senior wurde Michael Jordan, beste Frau Elke Zimmer. Cedric Chassard wurde bester Jugendspieler.

Der Ausrichter stellte selbst noch einen Preisträger: Andreas Leibfried wurde bester Eppelborner Spieler. Den Sonderpreis für den Verein mit den meisten Teilnehmern ging an Rochade Saarlouis. Hier waren neun Spieler am Start. Der Gastgeber selbst hatte fünf Spieler im Aufgebot.

Doch keiner musste mit leeren Händen nach Hause gehen. Der Ausrichter hatte einige Sachpreise organisiert und somit gab es keine Verlierer. Am Ende waren sogar noch einige Preise übrig. Diese warten jetzt auf das nächste Turnier.

Am 5. Januar 2020 wird es wieder heißen „Schach den 3 Königen“.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de