Kein Zutritt zur Grubenanlage

Sanierungsarbeiten in Luisenthal

LUISENTHAL Die RAG Montan Immobilien GmbH macht darauf aufmerksam, dass das Betreten der Tagesanlage Luisenthal weiterhin nicht gestattet ist. In den letzten Tagen wurde festgestellt, dass sich Unbefugte auf der Fläche aufhielten. Das Unternehmen weist darauf hin, dass das Betreten der Tagesanlage mit erheblichen Unfall-Risiken verbunden ist. Die Fläche wird zurzeit aufwendig saniert und steht noch unter Bergaufsicht.

„Es hat ja einen Grund, weshalb das gesamte Gelände eingezäunt ist“, erklärt Armin Mechenbier, Projektingenieur der RAG Montan Immobilien. „Wie bei allen Baustellen und Sanierungsflächen gibt es Gefahrenquellen, die sich aus den laufenden Arbeiten heraus ergeben können.“

Die RAG Montan Immobilien hat Ende 2016 mit den Sanierungsarbeiten auf der Tagesanlage der ehemaligen Grube Luisenthal begonnen. Diese Arbeiten gehen unvermindert weiter. Dabei werden Leitungen verlegt, Gebäude zurückgebaut und die Betriebsflächen aufbereitet und saniert. Steile Böschungen, Löcher und Reste der früheren Bebauung stellen eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. Gerade auch im Bereich der Stützmauer zur Bahntrasse.

Die Arbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Grube Luisenthal sind Voraussetzung zur Beendigung der Bergaufsicht und somit einer möglichen Folgenutzung für einen Nacheigentümer.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de