Kein Rendezvous und keine Showtime

Pfälzer Turnerbund sagt beide Veranstaltungen ab

KAISERSLAUTERN Schweren Herzens haben sich der Präsident des Pfälzer Turnerbundes Walter Benz und die Vizepräsidentin Inge Hollerith dazu entschlossen, „It‘s Showtime“ und „Rendezvous der Besten“ abzusagen.

Ein Jahr ohne bunte Shows voller Action, Akrobatik, Tanz, Rhythmische Sportgymnastik, Turnen, Rope Skipping, Fitness, Twirling und vieles mehr. Die Aufzählung zeigt bereits, wie vielseitig das Showangebot ist und dementsprechend viele Gruppen und Zuschauer lockt. In wenigen Tagen hätte der Kartenvorverkauf begonnen, die Vorbereitungen liefen bereits auf Hochtouren.

In diesem Jahr war etwas Besonderes geplant: Die Jubiläumsveranstaltung „It‘s Showtime – 20 Jahre Rendezvous der Besten beim Pfälzer Turnerbund“.

Die 100000 Zuschauermarke sollte in diesem Jahr geknackt werden – so viele haben die Show-Veranstaltungen im Laufe der Jahre besucht. Doch leider machte die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung.

„Akteure aus dem Freizeit- und Spitzensport fieberten bereits der Jubiläumsveranstaltung entgegen. Viele Mannschaften hatten bereits mit dem Training begonnen, sogar eine Gruppe aus Eisenach in Thüringen hatte sich angemeldet“, berichtet Benz.

Langsam scheine sich zwar das tägliche und öffentliche Leben zu lockern und dementsprechend auch die Vereinssportangebote, jedoch sei es bis heute nicht möglich, den Trainingsbetrieb wie gewohnt wieder aufzunehmen, da strenge Hygiene- und Sicherheitsregeln beachtet werden müssten.

Die Veranstaltungen seien zwar erst für den Spätherbst geplant gewesen, jedoch sei das erforderliche Training in den Vereinen nicht möglich. Ein Training ohne Körperkontakt, Partnerteile und große Hebefiguren sei zum Beispiel nicht umsetzbar. Dazu komme noch, dass viele Gruppen in Schulturnhallen trainieren und diese oft bis in den Herbst komplett gesperrt seien. „Diese Voraussetzungen führten als einzig mögliche Konsequenz zur Absage“, bedauert Benz.

Betroffen von der Absage ist auch die TS Rodalben, in deren vereinseigenen Halle die zweitätige Veranstaltung „It‘s Showtime“ immer stattfindet. Wichtige Einnahmen gehen durch die Absage verloren, die der Verein dringend zur Erhaltung der Halle gebraucht hätte.

Die Showgruppen lassen sich jedoch nicht unterkriegen und freuen sich bereits auf die Zeit, in der Normalität einkehrt und es dann 2021 heißt: „It‘s Showtime – 20 Jahre Rendezvous der Besten“.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de