KEB-Abendspaziergang

„Zu St. Johann durch Sangehann“

ST. INGBERT Unter dem Titel: „Zu St. Johann durch Sangehann“ lädt die KEB Saarpfalz am Montag, 24. Juni, zu einem zweistündigen Abendspaziergang zum Johannistag mit Klaus Friedrich ein, der interessante Begegnungen mit Heiligen und Historie, St. Johanner Besonderheiten und darauf abgestimmte kulinarische Kostproben verspricht.

Am 24. Juni wird mit dem im Saarland auch „Gehannsdaa“ genannten Johannistag an das Hochfest der Geburt Johannes’ des Täufers und damit zugleich an den Schutzpatron des nach ihm benannten Saarbrücker Stadtbezirks St. Johann erinnert. Vor diesem Hintergrund bietet die KEB gemeinsam mit Partnern erstmals in dieser Form einen ungewöhnlichen Abendspaziergang durch „Sangehann“ an. Dabei erfährt man entlang ausgewählter Orte mehr über Johannes den Täufer und Besonderheiten des nach ihm benannten, bis 1909 eigenständigen Saarbrücker Stadtteils und was ein legendärer Bierheiliger mit der einstmaligen Johannisstadt zu tun hat.

Darüber hinaus wird über traditionelle Johannistraditionen berichtet, man kann sowohl unbekannte Ecken als auch Vertrautes mit neuen Augen entdecken und im Rahmen dieses kurzweiligen Abends in „Sangehann“ auch interessante Menschen und auf den „Gehannsdaa“ abgestimmte kulinarische Kostproben kennenlernen. So wird Andrea Dumont von der in St. Johann ansässigen Genuss-Manufaktur „Fruchteria“ eine erfrischende Köstlichkeit reichen, die Brauerei Bruch als ältester St. Johanner Handwerksbetrieb eine hier gebraute Bierspezialität beisteuern und – da St. Johann auch Schutzpatron der Gastwirte, Winzer und Weinstöcke ist – Gerd Leidinger für die Teilnehmer dieser den über 200 Jahren alten Weinkeller des vormaligen katholischen Pfarrhauses von St. Johann öffnen. Der Autor und Kulturwissenschaftler Patrik Feltes wird diesen Abendspaziergang begleiten, ihn auch literarisch bereichern und mehr über das mit dem „Gehannsdaa“ verbundene Brauchtum verraten.

Treffpunkt ist um 17.45 Uhr vor der Basilika St. Johann (Katholisch-Kirch-Straße 26). Der Kostenbeitrag beträgt 9 Euro einschließlich themenbezogener Kostproben zum Johannistag/„Gehannsdaa“. Anmeldung bei der KEB, Tel. (06894) 9630516, E-Mail kebsaarpfalz@aol.com. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de