Katastrophenschutzübung

Bombenfund wird geprobt m Samstag, 31. August

KREIS SAARLOUIS Eine groß angelegte Katastrophenschutzübung findet am Samstag, 31. August, im Gebiet Saarlouis – Wallerfangen – Dillingen statt.

Übungsszenario für den Landkreis Saarlouis und seine Hilfsorganisationen ist der Fund einer Weltkriegsbombe im Bereich der L170 in Wallerfangen (Höhe Tankstelle) mit anschließender Evakuierung der Bevölkerung und Entschärfung der Bombe.

Die Bewohner im fiktiven Evakuierungsgebiet (2 Kilometer Radius um den Fundort der Bombe) können während des Übungszeitraums ihrem gewohnten Alltag nachgehen. Zu Übungszwecken kann es in diesem Gebiet zu Lautsprecherdurchsagen und Straßensperrungen kommen.

Um die Anfahrt der Katastrophenschutzeinheiten unter realistischen Bedingungen zu testen, wird es im gesamten Landkreis zwischen 8 Uhr und 18 Uhr zur verstärkten Alarmierung der Einsatzkräfte kommen, die dann mit Blaulicht und Martinshorn zu den Einsatzstellen fahren werden.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de