Kampfgeist mit Punkt belohnt

RIEDELBERG Die Oberliga-Frauen des TTC Riedelberg trennen sich 7:7 von Topteam TSV Gau-Odernheim. Mit einem 7:7-Unentschieden gegen den Favoriten TSV Gau-Odernheim haben die Damen des TTC Riedelberg ein erstes Ausrufezeichen in der Tischtennis-Oberliga gesetzt. „Wir sind natürlich zufrieden mit dem Punkt, aber mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen“, erklärte Riedelbergs Spitzenspielerin Elena Süs. Das Satzverhältnis von 26:25 und das Ballverhältnis von 470:460 verdeutlichen, wie eng und ausgeglichen die Begegnung verlief.

Den möglichen Heimsieg verpassten die Gastgeberinnen durch die beiden knappen und vermeidbaren Niederlagen ihres Spitzenduos Elena Süs und Julia Dieter gegen Chantal Graversen. Vor allem Elena Süs klebte bei der Fünf-Satz-Niederlage beim 11:13 im Entscheidungssatz das Pech am Schläger. Eine Klasseleistung bescheinigte Mannschaftskapitän Elena Süs ihrer Nummer drei Denise Bicha, die im hinteren Paarkreuz des Aufsteigers beide Einzel gewann.

Großen Kampfgeist bewies sie dabei gegen Marijam Briese, die sie nach 0:2-Rückstand noch mit einer starken kämpferischen Einstellung niederrang. Mit diesen beiden Einzelpunkten hatte sie ebenso wie Julia Dieter maßgeblich Anteil am Riedelberger Remis. red./dos/Kilb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de