„Junge Kunst“

Virtuelle Ausstellung auf Homepage der Bettinger Mühle

Schmelz. Leider konnte der 26. Kunsthandwerkermarkt im letzten Jahr aufgrund der Einschränkungen durch das Corona Virus erstmals nicht stattfinden. Somit ist die 2. Ausstellung unter dem Motto „Junge Kunst“ in diesem Rahmen ausgefallen.

Hierdurch angeregt entstand die Idee einer „Virtuellen Ausstellung“ und so wurde die Aktion „Junge Kunst“ zu einem dauerhaften Bestandteil der Arbeit. Natürlich mit entsprechender Präsentation auf der Homepage der Bettinger Mühle.

Hier werden nun die eingereichten Arbeiten als Foto ausgestellt und Interessierte haben die Möglichkeit die verschiedenen Arbeiten mit einer Stimmabgabe zu unterstützen.

Um hierbei den rein kreativen Eindruck entscheiden zu lassen, wurde bewusst auf eine Zuordnung von Künstler und Kunst verzichtet. Die Aktion läuft vorab auf unbestimmten Zeitraum bis eine Auszählung der Stimmen, mit abschließender Ausstellung der meist prämierten Arbeiten im Rathaus der Gemeinde Schmelz stattfinden kann.

Da Verein zur Erhaltung der Bettinger Mühle diesen Aufruf an „Kreative Kinder und junge Erwachsene“ sehr gerne als Teil des etablierten Kunsthandwerkermarktes möchte, freut sich der Verein sehr über weitere Bewerbungen potenzieller Teilnehmer und jungen Kunstschaffenden, die gerne ihre Werke erstmals öffentlich präsentieren möchten.

Vielfältigkeit der Werkstoffe ist sehr willkommen, und es wäre schön, auch „Frühe Werke“ aus Holz – Glas – Stein – Stahl oder was auch immer in der „Virtuellen Ausstellung“ präsentieren zu können.

Weitere Infos unter www.­muehlenverein-schmelz.de. red./jb

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2021
Alle Rechte vorbehalten.