Jugendliche retten Frau das Leben

QUIERSCHIED Gestern, 16.07.19 gegen 23:00 Uhr, wurde ein 14-jähriger Junge, der in Begleitung von zwei weiteren Jugendlichen war, auf einen ausgelösten Rauchmelder in einem Wohnhaus in Quierschied aufmerksam. Er klingelte zunächst mehrfach an dem Anwesen und versuchte, die Bewohner zu warnen. Als ihm niemand öffnete, wählte er den Notruf und setzte somit die Rettungskette in Gang.

Die Feuerwehren aus Quierschied und Fischbach rückten aus. Sie mussten die Wohnungstür gewaltsam aufbrechen. Das Obergeschoss war bereits stark verqualmt. Der Feuerwehr war es nur mit Atemschutz möglich, in die Wohnung vorzudringen.

Die 61-jährige Bewohnerin lag schlafend auf der Couch. Sie wurde von der Feuerwehr aus dem Anwesen gerettet und dem Rettungsdienst überstellt.

Weiterhin wurden eine 59jährige Frau und deren Hund aus dem Erdgeschoss gerettet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war Essen in einem Backofen angebrannt.

Die Bewohnerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Quierschied und Fischbach mit 5 Fahrzeugen und 30 Mann, ein Rettungswagen und die Polizei Sulzbach mit 2 Streifenwagen.

red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de